Hörraum #7


Samstag, 22. Oktober 2022 · 15:00 Uhr

An einem Samstag Nachmittag im Monat stellen Musiker*innen, Künstler*innen und Kooperationspartner*innen des echoraum ihre Lieblingsmusik und Raritäten aus ihrer Sammlung vor. Die neue Reihe hörraum lädt ein zum gemeinsamen Musik-Hören und bietet Raum für Diskussion, Anekdoten und informelles Kennenlernen. All Tonträger welcome! Eintritt frei!

Hörraum#7 findet im Rahmen des Festivals re_composed 2022 (19. bis 22. Oktober) statt.

Andrea Sodomka empfiehlt Musik!

Andrea Sodomka ist Komponistin, Medienkünstlerin. Sie arbeitet in den Bereichen Intermediaperformance und -installation, Soundart, Radiokunst, Interaktive Kunst und artistic research. Sie bewegt sich vorwiegend in interdisziplinären Projekten, grenzüberschreitenden Aufführungsformen und dazu passenden Kontextorten.

Ihre Produktionen wurden u.a. beauftragt von ARTE, ECAS-European Cities of Advanced Sound Network, Jeunesse, (A), EBU-European Broadcasting Union, RNE Radio Nacional de España, (E), ORF-Kunstradio, ORF-Zeitton, Ars Electronica Festival, (A), musikprotokoll, (A), OÖ Kulturquartier Linz, (A), Museumsquartier Wien, (A), die reihe, (A), Repertorio Zero, (I), wienmodern (A).

 

Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet u.a. mit dem Staatstipendium für Komposition 2022,
Würdigungspreis des Landes Niederösterreich für Medienkunst und interdisziplinäre Projekte (alien productions) 2019 ,Austrian Outstanding Artist Award Music 2018, ARTE Creative Award (alien productions) 2014

1997 gründete sie gemeinsam mit Martin Breindl, Norbert Math und August Black alien productions. Es versteht sich als offenes Netzwerk, in dem Spezialist*innen verschiedenster Provenienz in interdisziplinärer Weise zusammenarbeiten. Seit 2012 arbeiten alien productions in Kooperation mit einem Team von Zoolog*innen, Interface Designer*innen und Theoretiker*innen an „metamusic“, einem Klangprojekt für Graupapageien.

https://alien.mur.at
https://metamusic.at/
https://alien.mur.at/performing-utopia/