Merve : Mythen & Mären - Daten
logo echoraum

Merve : Mythen & Mären

Mittwoch 19. Mai 2021 Ι 20:00 Uhr

Barbara Neu : Klarinette, Stimme Ι Andrea Edlbauer : Saxophon
Stefanie Kropfreiter : Bratsche Ι Judith Ferstl : Kontrabass, Komposition

Hug / Niggli
© EOkazaki

MERVE - gute Freundin aus dem Keltischen und Alt-Niederdeutschen, die Herrliche aus dem Französischen, die türkische Version des Namen
Marwa, der sich auf einen Hügel in Mekka bezieht, oder kleines Mädchen in Ostfriesland: So vielseitig wie der Ensemblename gestaltet sich auch
deren erstes Programm Mythen & Mären. Darin beschäftigt sich MERVE mit Erzählungen, Fabeln und Sagen aus Literatur und Musikgeschichte.
Von der klassischen Syrinx aus der griechischen Antike bis hin zu einem modernen Rotkäppchen, beinhaltet der Konzertabend eine Vielfalt an
Geschichten aus diversen Kulturen. Gesprochene und auf den Instrumenten gespielte Erzählungen ergeben gemeinsam eine Art musikalische
Lesung, die Bekanntes und Vertrautes, aber auch Unbekanntes und Neues mit sich bringt. Das Moment der Entschleunigung, des Fließenden
sind in der Präsentation ebenso zu finden wie unbequem fortschreitende Klangeffekte. Die Verbindung zum Publikum liegt aufgrund der Inhalte
des Programmes Mythen & Mären in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Erinnerungen aus Kindheitstagen mischen sich mit jetztzeitigen
Kompositionen, die zum Nachdenken über zukünftige Visionen einladen.

Das Ensemble MERVE wurde 2020 von Barbara Neu, Andrea Edlbauer, Stefanie Kropfreiter und Judith Ferstl gegründet: Vier Frauen aus teilweise
recht verschiedenen musikalischen Bereichen (Jazz, Klassik, Neue & Improvisierte Musik, Performance-Kunst), wovon jede ihre ganz persönliche
Kollektion an musikalischen Inspirationen mitbringt. Die Zusammensetzung aus Klarinette, Saxophon, Bratsche und Kontrabass erweitert sich
durch den Einsatz der Sprache.

Gefördert von der Stadt Wien Kultur

e  c  h  o  r  a  u  m
Sechshauser Straße 66
A-1150 Wien
Tel. : 812 02 09 30
echo AT echoraum.at
www.echoraum.at

back