logo echoraum
das kleine symposion 2020
Metamorphose

22. Ι 23. Ι 24. Oktober 2020 Ι Beginn jeweils 20:00
In Kooperation mit snim – spontanes netzwerk für improvisierte musik

Astrid Windner : Stimme Ι Gobi Drab, Katrin Hauk, Reni Weichselbaum : Blockflöten Ι Meike Melinz, Gabi Teufner : Flöte Ι Gloria Damijan : Klavier, Toy-Piano Ι Manon Bancsich : Klavier Ι Klaus Haidl, Bernhard Schöberl : Gitarre Ι Laura Pudelek, Maiken Beer : Violoncello Ι Thomas Stempkowski : Kontrabass Ι Veronika Mayer : Elektronik Ι Michael Zacherl : scivolo

snim 2

Programm:

Donnerstag 22. Oktober 2020 Ι 20:00 Uhr

Alexis Porfiriadis : Collective thoughts
Katrin Hauk, Reni Weichselbaum : Blockflöte Ι Meike Melinz, Gabriele Teufner : Flöte Ι Klaus Haidl, Bernhard Schöberl : Gitarre

Angela Flam & Gabi Teufner : Entschwunden in eine verborgene Welt, UA
Angela Flam, Astrid Windner : Sprache
Meike Melinz, Gabriele Teufner : Flöte

Lina Tonia : Onirodrama II, UA
Klaus Haidl : Gitarre Ι Laura Pudelek : Violoncello

Für Réka – Improvisationen von snim in Gedanken an Réka Kutas


Freitag 23. Oktober 2020 Ι 20:00 Uhr

Tamara Friebel : Into the Waterfall, UA
Tamara Friebel : Gesang, Elektronik Ι Gobi Drab : Blockflöte, Gesang
Laura Pudelek : Violoncello

Thomas Stempkowski : Moebius 2, UA
Laura Pudelek : Violoncello Ι Thomas Stempkowski : Kontrabass

Judith Unterpertinger : Pulse, UA
Gobi Drab, Reni Weichselbaum : Blockflöte
Maiken Beer, Laura Pudelek : Violoncello

Improvisationen von snim mit Tahereh Nourani : Flöte
Angela Stummer-Stempkowski : Harfe


Samstag, 24. Oktober 2020 Ι 20:00 Uhr

Rodriga Barriga : Quartet
Veronika Mayer : Elektronik Ι Michael Zacherl : scivolo
Manon Bancsich, Gloria Damijan : Klavier

Günther Fiala & Florian Wiencek : Panta Rhei, UA
Bernhard Schöberl : E-Gitarre Ι Laura Pudelek : Violoncello
Veronika Mayer : Elektronik Ι Michael Zacherl : scivolo

Xavier Shuang Xu : Silica
Gloria Damijan : Klavier

Improvisationen von snim mit Florian Wiencek : Elektronik


METAMORPHOSE meint Umgestaltung und ist somit Bewegung, Wandel, Anpassung – der Zustand zwischen Alt und Neu, schlicht: das Werdende. Obwohl schon tausende Jahre alt wird dieser Begriff niemals an Aktualität verlieren. Das Ensemble snim arbeitet im Laufe des Jahres 2020 an Improvisationen und Improvisationskonzepten sowie an ausgewählten neuen Kompositionen. In einem internationalen call wurden Komponist*innen aufgefordert uns ihre Ideen zu schicken. Die ausgewählten Werke sowie Improvisationskonzepte werden im Rahmen des dreitägigen Festivals „das kleine symposion“ präsentiert. Begleitend zu den Konzerten gibt es eine Ausstellung der Partituren, die zum Reflektieren und zu Diskussionen anregen sollen. Das Publikum hat außerdem die Möglichkeit sich mit Musiker*innen und Komponist*innen in ungezwungener Atmosphäre über das Gehörte und Gesehene auszutauschen. Zudem gibt es noch spezielle Werkeinführungen zu einzelnen Kompositionen. Nähere Informationen zum Ensemble und den Komponist*innen finden Sie auf der snim-homepage: https://snim.klingt.org/

das kleine symposion 2020 wird gefördert von:

loh
e  c  h  o  r  a  u  m
Sechshauser Straße 66
A-1150 Wien
Tel. : 812 02 09 30
echo AT echoraum.at
www.echoraum.at

back